Donnerstag, 7. April 2016

Käse - Milch - Kuchen


Backbücher sind sowas tolles. Im Moment gibt es soooooo viele schöne
die ich wirklich, wirklich sooooo gerne hätte.
Zumindest mal reinschauen und ein oder zwei Rezepte nachbacken.
Aber leider würde das meinen Geldbeutel sprengen .....
 Kennt ihr das auch wenn ihr ein Buchcover seht und dann nur noch denkt "das.muss.ich.haben"?
Die tollen Rezensionen auf den verschiedenen noch tolleren Blogs tun dann
natürlich den Rest indem sie unverschämte Leckereien zeigen von denen ich
dann gerne alles probieren möchte.
Vielleicht kann ich euch ja heute auch mal Lust auf ein Buch machen.

Dieser leckere Kuchen ist ein weiteres Rezept aus dem Buch 


Da ich ein absoluter KäsekuchenFan bin hat mich dieses
Rezept schon beim ersten durchblättern angelacht.
Mit so viel Milch hab ich noch nie einen Käsekuchen
gebacken. Deshalb war es sowas von klar dass ich 
dieses Rezept unbedingt ausprobieren musste.

Die Zubereitung von Teig und Belag ist wirklich nicht schwer
und die Zutaten hat man eigentlich auch immer daheim. 





Käse-Milch-Kuchen

Für den Knetteig
150g Mehl
1 gestr. TL Dr.Oetker Backin
100g Butter
50g Zucker
1 Eigelb (Größe M)

Etwas Mehl zum Bestäuben

Für den Belag
500g Magerquark
80ml Sonnenblumenöl
120g Zucker
1 Eiweiß (Größe M)
Mark von 1 Vanilleschote
40g Speisestärke
500ml Milch (3,5% Fett)

* Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze etwa 170°C, Heißluft etwa 150°C
* Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel geben. Butter, Zucker und Eigelb hinzufügen. Die Zutaten mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf siedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.
* Anschließend auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz zu einem Teig verkneten. Den Teig halbieren. Eine Hälfte mit Mehl bestäuben und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Platte (Durchmesser etwa 26 cm) ausrollen. Die Teigplatte in eine Springform (Durchmesser 26 cm, Boden mit Backpapier belegt) lgen.
* Restlichen Teig zu einer Rolle (etwa 75 cm Länge) formen, an den Springformrand legen und so an die Form drücken, dass ein etwa 3 cm hoher Rand entsteht.
* Für den Belag Quark mit Sonnenblumenöl, Zucker und Eiweiß gut verrühren. Vanillemark hinzugeben. Speisestärke mit Milch verrühren und unter die Quarkmsse rühren. Die Masse auf den Teigboden geben und Glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Käsekuchen etwa 70 Minuten backen.
* Die Form auf einen Kuchenrost stellen. Den Kuchenrand mit einem Messer lösen. Den Kuchen in der Form erkalten lassen, dann aus der Form lösen. Den Käse-Milch-Kuchen auf eine Tortenplatte setzen, in Stücke schneiden und servieren.





* Vielen Dank an an Dr.Oetker für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares

Kommentare:

  1. Liebe Caro,
    das stimmt, immer werden überall so tolle Bücher vorgestellt und mein Bücherherz macht auch immer sofort einen Satz, aber alle kann ich mir nicht kaufen, denn wie du schon schreibst, das sprengt den Geldbeutel. Ab und zu muss es dann aber doch sein und ein neues Buch zieht bei uns ein. Ich stelle es auch gerade bei mir vor.
    Dein Kuchen hat mich neugierig gemacht, denn er sieht super lecker aus. Das Buch werde ich mir auf alle Fälle mal genauer anschauen. Danke für den Tipp!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      ja das verfolge ich auch schön. Ich bewundere ja immer die Kocherienchen. Bin da soooo untalentiert. Aber man muss ja nicht alles können ;-)
      liebe Grüße Caro

      Löschen
  2. Liebe Caro, das Rezept klingt aber auch sehr lecker!
    Käsekuchen ist für mich immer mit Kindheit verbunden. Meine Mutter backt nämlich nicht gerne und den einzigen Kuchen den sie immer gebacken hat war ein Käsekuchen ☺

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Caro,
    ich traue mich einfach nicht dran...meine fallen immer zusammen. Also die, die ich vor ca. 15 Jahren das letzte Mal gebacken habe, danach gab es hier keinen Käsekuchen mehr.
    Aber der schaut sowas von lecker aus, da könnte ich schwach werden.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole, dieser hier ist auch zusammen gefallen..... Mir ist das wurscht, Hauptsache er schmeckt. ;-)
      liebe Grüße Caro

      Löschen